Angebote zu "Älteren" (178 Treffer)

Kategorien

Shops

Hörminderung und Tinnitus bei älteren Menschen
31,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hörminderung und Tinnitus bei älteren Menschen ab 31.99 € als epub eBook: Risiken Diagnostik Behandlung und Hörrehabilitation. Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Hörminderung und Tinnitus bei älteren Menschen
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Hörminderung und Tinnitus bei älteren Menschen ab 35 € als Taschenbuch: Risiken Diagnostik Behandlung und Hörrehabilitation. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Medizin,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Gingium® 40 mg Filmtabletten
9,29 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Leistungsstörungen durch Veränderungen im Gehirn (Demenz), wie: Konzentrationsschwäche Gedächtnisstörungen Durchblutungsstörungen, vor allem der Arme und der Beine (periphere arterielle Verschlusskrankheit) Schwindel Tinnitus (Ohrgeräusche), zur unterstützenden Behandlung Vor der Behandlung mit diesem Arzneimittel sollte eine Untersuchung durch Ihren Arzt erfolgen. Suchen Sie Ihren Arzt sofort auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie plötzliche Schwerhörigkeit oder Hörverlust auftreten. Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 40 mg Ginkgo-Flavonglycoside 9,8 mg Terpenlactone 2,0-2,8 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 1,12-1,36 mg Bilobalid 1,04-1,28 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,2 Mikrogramm Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. weitere Informationen Natürliche Therapie bei Tinnitus und Ohrgeräuschen Bei den ersten Anzeichen von Ohrgeräuschen sollte man sofort aktiv werden. Spezielle Ginkgo-biloba-Extrakte können den Regenerationsprozess des Hörorgans bei Tinnitus unterstützen. Viele Menschen in Deutschland kennen das Problem: Es klingelt, summt, brummt, zischt oder klopft im Ohr - typische Symptome bei Tinnitus. Ohrgeräusche sind dabei nicht nur lästig, Zudem sind die Ohrgeräusche nur vom Patienten zu hören. Das kann den Betroffenen sehr zu schaffen machen, denn viele fragen sich: Bilde ich mir alles etwa nur ein? Die klare Antwort darauf lautet: Nein! Bei Tinnitus kommt es zu einer fehlerhaften Verarbeitung von Informationen im Hör-System des Gehirns.Nur in ganz seltenen Fällen, wenn der sogenannte objektive Tinnitus auftritt, kann sogar der Arzt mithilfe von speziellen Untersuchungsmethoden die Geräusche im Ohr hören. Neben den Hauptsymptom, den Ohrgeräuschen, kann es bei Tinnitus auch zu Begleitsymptomen kommen. Diese können von Gereiztheit, über Schlafstörungen bis hin zu Arbeitsunfähigkeit und Depression reichen. Da ist es von besonders wichtiger Bedeutung, bei den ersten Anzeichen von Ohrgeräuschen aktiv zu werden. Durchblutungsfördernde Mittel sind dabei ein wichtiger Bestandteil der Tinnitus-Therapie. Außerdem können Behandlungs-Möglichkeiten wie Musik-Therapie oder Tinnitus-Retraining-Therapie gegen die Beschwerden eingesetzt werden. Oft liegt dem Tinnitus eine stressbedingte Durchblutungsstörung des Innenohrs zugrunde. Natürliche Mittel wie Ginkgo verbessern die Mikrozirkulation und helfen so gegen die Ohrgeräusche. Wenn die Mikrozirkulation im Innenohr gestört ist, werden die kleinsten Gefäße nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Spezial-Extrakte aus den Blättern des Ginkgo-biloba-Baums wie sie in Gingium® enthalten sind, helfen dabei die Durchblutung wieder zu verbessern. Darüber hinaus wird der Regenerationsprozess des Hörorgans bei Tinnitus unterstützt.* *Gingium® ist zugelassen für die begleitende Therapie bei Tinnitus (Ohrgeräusche) infolge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen. (Gingium® 40 mg, -spezial 80 mg und intens 120 mg) Anwendungsempfehlung Dosierung Bei Konzentrationsschwäche und Gedächtnisstörungen: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1-2 Tabletten 3-mal täglich Erwachsene morgens, mittags und abends, unabhängig von der MahlzeitBei Durchblutungsstörungen sowie Schwindel und Tinnitus: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 Tablette 3-mal täglich Erwachsene morgens, mittags und abends, unabhängig von der MahlzeitAlternativ: bei Durchblutungsstörungen sowie Schwindel und Tinnitus: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 2 Tabletten 2-mal täglich Erwachsene morgens und abends, unabhängig von der Mahlzeit Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Bei der Einnahme sollten Sie aufrecht stehen oder sitzen. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Monate anwenden. Allgemeine Behandlungsdauer: 6-8 Wochen, bei Tinnitus 3-6 Monate. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es zu Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen und allergischen Hautreaktionen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Ginkgo und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst: Aussehen: stattlicher, zweihäusiger Baum mit charakteristisch fächerförmigen, parallelnervigen Blättern, die im Herbst goldgelb leuchten; die weiblichen Zapfen riechen unangenehm nach Buttersäure Vorkommen: China, Japan, Korea Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Ginkgolide, Bilobalid, Flavonoide Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte der getrockneten Blätter Extrakte von Ginkgo verbessern die Fliesseigenschaft des Blutes und fördern die Gehirndurchblutung. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 40 mg Ginkgo-Flavonglycoside 9,8 mg Terpenlactone 2,0-2,8 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 1,12-1,36 mg Bilobalid 1,04-1,28 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,2 Mikrogramm Inhaltsstoffe 1 Tablette enth.: Croscarmellose natrium Siliciumdioxid, hochdisperses Hypromellose Lactose-1-Wasser Macrogol 1500 Magnesium stearat Maisstärke Cellulose, mikrokristalline Dimeticon-Siliciumdioxid-alpha-hydro-omega-octadecyloxypoly(oxyethylen)-5-Sorbinsäure-Wasser Talkum Titandioxid Eisen(III)-oxid Hinweise Hinweise Enthält Lactose. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Erhöhte Blutungsneigung Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. ergänzende Angebote {{widget type="MagentoCatalogWidgetBlockProductProductsList" title="" show_pager="0" products_count="4" template="Magento_CatalogWidget::product/widget/content/grid.phtml" conditions_encoded="^[`1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Combine`,`aggregator`:`all`,`value`:`1`,`new_child`:``^],`1--1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Product`,`attribute`:`sku`,`operator`:`()`,`value`:`33024,38479,33019,47128`^]^]" type_name="Catalog Products List"}}

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Gingium® 40 mg Filmtabletten
25,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Leistungsstörungen durch Veränderungen im Gehirn (Demenz), wie: Konzentrationsschwäche Gedächtnisstörungen Durchblutungsstörungen, vor allem der Arme und der Beine (periphere arterielle Verschlusskrankheit) Schwindel Tinnitus (Ohrgeräusche), zur unterstützenden Behandlung Vor der Behandlung mit diesem Arzneimittel sollte eine Untersuchung durch Ihren Arzt erfolgen. Suchen Sie Ihren Arzt sofort auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie plötzliche Schwerhörigkeit oder Hörverlust auftreten. Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 40 mg Ginkgo-Flavonglycoside 9,8 mg Terpenlactone 2,0-2,8 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 1,12-1,36 mg Bilobalid 1,04-1,28 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,2 Mikrogramm Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. weitere Informationen Natürliche Therapie bei Tinnitus und Ohrgeräuschen Bei den ersten Anzeichen von Ohrgeräuschen sollte man sofort aktiv werden. Spezielle Ginkgo-biloba-Extrakte können den Regenerationsprozess des Hörorgans bei Tinnitus unterstützen. Viele Menschen in Deutschland kennen das Problem: Es klingelt, summt, brummt, zischt oder klopft im Ohr - typische Symptome bei Tinnitus. Ohrgeräusche sind dabei nicht nur lästig, Zudem sind die Ohrgeräusche nur vom Patienten zu hören. Das kann den Betroffenen sehr zu schaffen machen, denn viele fragen sich: Bilde ich mir alles etwa nur ein? Die klare Antwort darauf lautet: Nein! Bei Tinnitus kommt es zu einer fehlerhaften Verarbeitung von Informationen im Hör-System des Gehirns.Nur in ganz seltenen Fällen, wenn der sogenannte objektive Tinnitus auftritt, kann sogar der Arzt mithilfe von speziellen Untersuchungsmethoden die Geräusche im Ohr hören. Neben den Hauptsymptom, den Ohrgeräuschen, kann es bei Tinnitus auch zu Begleitsymptomen kommen. Diese können von Gereiztheit, über Schlafstörungen bis hin zu Arbeitsunfähigkeit und Depression reichen. Da ist es von besonders wichtiger Bedeutung, bei den ersten Anzeichen von Ohrgeräuschen aktiv zu werden. Durchblutungsfördernde Mittel sind dabei ein wichtiger Bestandteil der Tinnitus-Therapie. Außerdem können Behandlungs-Möglichkeiten wie Musik-Therapie oder Tinnitus-Retraining-Therapie gegen die Beschwerden eingesetzt werden. Oft liegt dem Tinnitus eine stressbedingte Durchblutungsstörung des Innenohrs zugrunde. Natürliche Mittel wie Ginkgo verbessern die Mikrozirkulation und helfen so gegen die Ohrgeräusche. Wenn die Mikrozirkulation im Innenohr gestört ist, werden die kleinsten Gefäße nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Spezial-Extrakte aus den Blättern des Ginkgo-biloba-Baums wie sie in Gingium® enthalten sind, helfen dabei die Durchblutung wieder zu verbessern. Darüber hinaus wird der Regenerationsprozess des Hörorgans bei Tinnitus unterstützt.* *Gingium® ist zugelassen für die begleitende Therapie bei Tinnitus (Ohrgeräusche) infolge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen. (Gingium® 40 mg, -spezial 80 mg und intens 120 mg) Anwendungsempfehlung Dosierung Bei Konzentrationsschwäche und Gedächtnisstörungen: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1-2 Tabletten 3-mal täglich Erwachsene morgens, mittags und abends, unabhängig von der MahlzeitBei Durchblutungsstörungen sowie Schwindel und Tinnitus: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 Tablette 3-mal täglich Erwachsene morgens, mittags und abends, unabhängig von der MahlzeitAlternativ: bei Durchblutungsstörungen sowie Schwindel und Tinnitus: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 2 Tabletten 2-mal täglich Erwachsene morgens und abends, unabhängig von der Mahlzeit Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Bei der Einnahme sollten Sie aufrecht stehen oder sitzen. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Monate anwenden. Allgemeine Behandlungsdauer: 6-8 Wochen, bei Tinnitus 3-6 Monate. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es zu Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen und allergischen Hautreaktionen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Ginkgo und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst: Aussehen: stattlicher, zweihäusiger Baum mit charakteristisch fächerförmigen, parallelnervigen Blättern, die im Herbst goldgelb leuchten; die weiblichen Zapfen riechen unangenehm nach Buttersäure Vorkommen: China, Japan, Korea Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Ginkgolide, Bilobalid, Flavonoide Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte der getrockneten Blätter Extrakte von Ginkgo verbessern die Fliesseigenschaft des Blutes und fördern die Gehirndurchblutung. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 40 mg Ginkgo-Flavonglycoside 9,8 mg Terpenlactone 2,0-2,8 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 1,12-1,36 mg Bilobalid 1,04-1,28 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,2 Mikrogramm Inhaltsstoffe 1 Tablette enth.: Croscarmellose natrium Siliciumdioxid, hochdisperses Hypromellose Lactose-1-Wasser Macrogol 1500 Magnesium stearat Maisstärke Cellulose, mikrokristalline Dimeticon-Siliciumdioxid-alpha-hydro-omega-octadecyloxypoly(oxyethylen)-5-Sorbinsäure-Wasser Talkum Titandioxid Eisen(III)-oxid Hinweise Hinweise Enthält Lactose. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Erhöhte Blutungsneigung Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. ergänzende Angebote {{widget type="MagentoCatalogWidgetBlockProductProductsList" title="" show_pager="0" products_count="4" template="Magento_CatalogWidget::product/widget/content/grid.phtml" conditions_encoded="^[`1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Combine`,`aggregator`:`all`,`value`:`1`,`new_child`:``^],`1--1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Product`,`attribute`:`sku`,`operator`:`()`,`value`:`33024,38479,33019,47128`^]^]" type_name="Catalog Products List"}}

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen Filmtabletten
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Tinnitus (Ohrgeräusche), zur unterstützenden Behandlung Vor der Behandlung mit diesem Arzneimittel sollte eine Untersuchung durch Ihren Arzt erfolgen. Suchen Sie Ihren Arzt sofort auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie plötzliche Schwerhörigkeit oder Hörverlust auftreten. Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 120 mg Ginkgo-Flavonglycoside 29,4 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 3,36-4,08 mg Bilobalid 3,12-3,84 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,6 Mikrogramm Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. weitere Informationen Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen gegen Tinnitus    5-15% der Gesamtbevölkerung sind von  Tinnitus geplagt - es rauscht, pfeift oder klingelt im Ohr. Akuter Tinnitus, der per Definition erst seit weniger als drei Monaten anhält, ist gut behandelbar. Häufig wird akuter Tinnitus vollständig geheilt. Tebonin® 120mg bei Ohrgeräuschen fördert die Durchblutung und kann so im Innenohr geschädigte Nervenzellen bei der Regeneration unterstützen.   Tipps zur Vorbeugung gegen Tinnitus oder Hörsturz Ruhige, entspannte Lebensweise, möglichst wenig Stress Viel Bewegung Lärm meiden Freiräume schaffen, um herunterzufahren Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen Anwendungsempfehlung Dosierung Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 Tablette 1-2 mal täglich Erwachsene morgens, evtl. auch abends, unabhängig von der Mahlzeit Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Bei der Einnahme sollten Sie aufrecht stehen oder sitzen. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 6 Monate anwenden. Allgemeine Behandlungsdauer: mindestens 12 Wochen. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es zu Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen und allergischen Hautreaktionen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Ginkgo und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst: Aussehen: stattlicher, zweihäusiger Baum mit charakteristisch fächerförmigen, parallelnervigen Blättern, die im Herbst goldgelb leuchten; die weiblichen Zapfen riechen unangenehm nach Buttersäure Vorkommen: China, Japan, Korea Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Ginkgolide, Bilobalid, Flavonoide Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte der getrockneten Blätter Extrakte von Ginkgo verbessern die Fliesseigenschaft des Blutes und fördern die Gehirndurchblutung. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 120 mg Ginkgo-Flavonglycoside 29,4 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 3,36-4,08 mg Bilobalid 3,12-3,84 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,6 Mikrogramm Inhaltsstoffe 1 Tablette enth.: Croscarmellose natrium Siliciumdioxid, hochdisperses Hypromellose Lactose-1-Wasser Macrogol 1500 Magnesium stearat Maisstärke Cellulose, mikrokristalline Dimeticon-Siliciumdioxid-alpha-hydro-omega-octadecyloxypoly(oxyethylen)-5-Sorbinsäure-Wasser Talkum Titandioxid Eisen(III)-oxidhydrat, schwarz Hinweise Hinweise Häufig auftretende Schwindelgefühle und Ohrensausen bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch einen Arzt. Bei plötzlich auftretender Schwerhörigkeit bzw. einem Hörverlust sollte unverzüglich einArzt aufgesucht werden. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Erhöhte Blutungsneigung Epilepsie Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. ergänzende Angebote {{widget type="MagentoCatalogWidgetBlockProductProductsList" title="" show_pager="0" products_count="5" template="Magento_CatalogWidget::product/widget/content/grid.phtml" conditions_encoded="^[`1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Combine`,`aggregator`:`all`,`value`:`1`,`new_child`:``^],`1--1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Product`,`attribute`:`sku`,`operator`:`()`,`value`:`506,32030,34954,38299,38586`^]^]" type_name="Catalog Products List"}}

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen Filmtabletten
42,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Tinnitus (Ohrgeräusche), zur unterstützenden Behandlung Vor der Behandlung mit diesem Arzneimittel sollte eine Untersuchung durch Ihren Arzt erfolgen. Suchen Sie Ihren Arzt sofort auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie plötzliche Schwerhörigkeit oder Hörverlust auftreten. Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 120 mg Ginkgo-Flavonglycoside 29,4 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 3,36-4,08 mg Bilobalid 3,12-3,84 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,6 Mikrogramm Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. weitere Informationen Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen gegen Tinnitus    5-15% der Gesamtbevölkerung sind von  Tinnitus geplagt - es rauscht, pfeift oder klingelt im Ohr. Akuter Tinnitus, der per Definition erst seit weniger als drei Monaten anhält, ist gut behandelbar. Häufig wird akuter Tinnitus vollständig geheilt. Tebonin® 120mg bei Ohrgeräuschen fördert die Durchblutung und kann so im Innenohr geschädigte Nervenzellen bei der Regeneration unterstützen.   Tipps zur Vorbeugung gegen Tinnitus oder Hörsturz Ruhige, entspannte Lebensweise, möglichst wenig Stress Viel Bewegung Lärm meiden Freiräume schaffen, um herunterzufahren Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen Anwendungsempfehlung Dosierung Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 Tablette 1-2 mal täglich Erwachsene morgens, evtl. auch abends, unabhängig von der Mahlzeit Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Bei der Einnahme sollten Sie aufrecht stehen oder sitzen. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 6 Monate anwenden. Allgemeine Behandlungsdauer: mindestens 12 Wochen. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es zu Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen und allergischen Hautreaktionen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Ginkgo und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst: Aussehen: stattlicher, zweihäusiger Baum mit charakteristisch fächerförmigen, parallelnervigen Blättern, die im Herbst goldgelb leuchten; die weiblichen Zapfen riechen unangenehm nach Buttersäure Vorkommen: China, Japan, Korea Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Ginkgolide, Bilobalid, Flavonoide Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte der getrockneten Blätter Extrakte von Ginkgo verbessern die Fliesseigenschaft des Blutes und fördern die Gehirndurchblutung. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 120 mg Ginkgo-Flavonglycoside 29,4 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 3,36-4,08 mg Bilobalid 3,12-3,84 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,6 Mikrogramm Inhaltsstoffe 1 Tablette enth.: Croscarmellose natrium Siliciumdioxid, hochdisperses Hypromellose Lactose-1-Wasser Macrogol 1500 Magnesium stearat Maisstärke Cellulose, mikrokristalline Dimeticon-Siliciumdioxid-alpha-hydro-omega-octadecyloxypoly(oxyethylen)-5-Sorbinsäure-Wasser Talkum Titandioxid Eisen(III)-oxidhydrat, schwarz Hinweise Hinweise Häufig auftretende Schwindelgefühle und Ohrensausen bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch einen Arzt. Bei plötzlich auftretender Schwerhörigkeit bzw. einem Hörverlust sollte unverzüglich einArzt aufgesucht werden. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Erhöhte Blutungsneigung Epilepsie Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. ergänzende Angebote {{widget type="MagentoCatalogWidgetBlockProductProductsList" title="" show_pager="0" products_count="5" template="Magento_CatalogWidget::product/widget/content/grid.phtml" conditions_encoded="^[`1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Combine`,`aggregator`:`all`,`value`:`1`,`new_child`:``^],`1--1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Product`,`attribute`:`sku`,`operator`:`()`,`value`:`506,32030,34954,38299,38586`^]^]" type_name="Catalog Products List"}}

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen Filmtabletten
76,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Tinnitus (Ohrgeräusche), zur unterstützenden Behandlung Vor der Behandlung mit diesem Arzneimittel sollte eine Untersuchung durch Ihren Arzt erfolgen. Suchen Sie Ihren Arzt sofort auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie plötzliche Schwerhörigkeit oder Hörverlust auftreten. Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 120 mg Ginkgo-Flavonglycoside 29,4 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 3,36-4,08 mg Bilobalid 3,12-3,84 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,6 Mikrogramm Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. weitere Informationen Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen gegen Tinnitus    5-15% der Gesamtbevölkerung sind von  Tinnitus geplagt - es rauscht, pfeift oder klingelt im Ohr. Akuter Tinnitus, der per Definition erst seit weniger als drei Monaten anhält, ist gut behandelbar. Häufig wird akuter Tinnitus vollständig geheilt. Tebonin® 120mg bei Ohrgeräuschen fördert die Durchblutung und kann so im Innenohr geschädigte Nervenzellen bei der Regeneration unterstützen.   Tipps zur Vorbeugung gegen Tinnitus oder Hörsturz Ruhige, entspannte Lebensweise, möglichst wenig Stress Viel Bewegung Lärm meiden Freiräume schaffen, um herunterzufahren Tebonin® 120 mg bei Ohrgeräuschen Anwendungsempfehlung Dosierung Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 Tablette 1-2 mal täglich Erwachsene morgens, evtl. auch abends, unabhängig von der Mahlzeit Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Bei der Einnahme sollten Sie aufrecht stehen oder sitzen. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 6 Monate anwenden. Allgemeine Behandlungsdauer: mindestens 12 Wochen. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es zu Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen und allergischen Hautreaktionen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Ginkgo und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst: Aussehen: stattlicher, zweihäusiger Baum mit charakteristisch fächerförmigen, parallelnervigen Blättern, die im Herbst goldgelb leuchten; die weiblichen Zapfen riechen unangenehm nach Buttersäure Vorkommen: China, Japan, Korea Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Ginkgolide, Bilobalid, Flavonoide Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte der getrockneten Blätter Extrakte von Ginkgo verbessern die Fliesseigenschaft des Blutes und fördern die Gehirndurchblutung. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 Tablette enth.: Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1) 120 mg Ginkgo-Flavonglycoside 29,4 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z) 3,36-4,08 mg Bilobalid 3,12-3,84 mg Ginkgolsäuren höchstens 0,6 Mikrogramm Inhaltsstoffe 1 Tablette enth.: Croscarmellose natrium Siliciumdioxid, hochdisperses Hypromellose Lactose-1-Wasser Macrogol 1500 Magnesium stearat Maisstärke Cellulose, mikrokristalline Dimeticon-Siliciumdioxid-alpha-hydro-omega-octadecyloxypoly(oxyethylen)-5-Sorbinsäure-Wasser Talkum Titandioxid Eisen(III)-oxidhydrat, schwarz Hinweise Hinweise Häufig auftretende Schwindelgefühle und Ohrensausen bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch einen Arzt. Bei plötzlich auftretender Schwerhörigkeit bzw. einem Hörverlust sollte unverzüglich einArzt aufgesucht werden. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Erhöhte Blutungsneigung Epilepsie Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. ergänzende Angebote {{widget type="MagentoCatalogWidgetBlockProductProductsList" title="" show_pager="0" products_count="5" template="Magento_CatalogWidget::product/widget/content/grid.phtml" conditions_encoded="^[`1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Combine`,`aggregator`:`all`,`value`:`1`,`new_child`:``^],`1--1`:^[`type`:`Magento||CatalogWidget||Model||Rule||Condition||Product`,`attribute`:`sku`,`operator`:`()`,`value`:`506,32030,34954,38299,38586`^]^]" type_name="Catalog Products List"}}

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Aspirin® plus C Brausetabletten
7,86 € *
ggf. zzgl. Versand

Aspirin Plus C hilft sprudelnd schnell gegen Kopfschmerzen, Erkältungsschmerzen und Fieber - mit dem Plus an Vitamin C. Durch die praktischen Brausetabletten wird der Wirkstoff schon im Wasser aktiviert, und kann Schmerzen und Fieber somit schnell und effektiv bekämpfen. Was ist Aspirin Plus C und wofür wird es angewendet? Aspirin Plus C ist ein schmerzstillendes, fiebersenkendes und entzündungshemmendes Arzneimittel (nichtsteroidales Antiphlogistikum/ Analgetikum). Bitte beachten Sie die Angaben für Kinder und Jugendliche (siehe unter Abschnitt 2 'Kinder und Jugendliche“). Aspirin Plus C wird angewendet bei: leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen, schmerzhaften Beschwerden, die im Rahmen von Erkältungskrankheiten auftreten (z. B. Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen). Fieber. Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Wie ist Aspirin Plus C einzunehmen? Nehmen Sie Aspirin Plus C immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Dosierung Einzeldosis Tagesdosis Kinder 9-12 Jahre 1 Brausetablette 3 Brausetabletten Jugendliche und Erwachsene 1-2 Brausetabletten 3-6 Brausetablette Art der Anwendung Lösen Sie die Brausetabletten vor der Einnahme vollständig in einem Glas Wasser auf und trinken Sie das gesamte Glas sofort aus. Sie sollten die aufgelösten Brausetabletten nicht auf nüchternen Magen einnehmen. Dauer der Anwendung Die Einzeldosis kann, falls erforderlich, in Abständen von 4-8 Stunden bis zu 3 x täglich eingenommen werden. Die Tagesgesamtdosis darf dabei jedoch nicht überschritten werden. Nehmen Sie Aspirin Plus C ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 4 Tage ein. Was ist zu tun, wenn Sie eine größere Menge Aspirin Plus C eingenommen haben, als Sie sollten? Ohrensausen (Tinnitus), Hörstörungen, Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und Schwindel können, insbesondere bei Kindern und älteren Patienten, Zeichen einer schweren Vergiftung sein. Bei Verdacht auf eine Überdosierung mit Aspirin Plus C benachrichtigen Sie bitte sofort Ihren Arzt. Dieser kann entsprechend der Schwere einer Überdosierung/Vergiftung über die gegebenenfalls erforderlichen Maßnahmen entscheiden. Weitere Informationen Die Wirkstoffe sind: Acetylsalicylsäure und Ascorbinsäure (Vitamin C). 1 Brausetablette enthält: 400 mg Acetylsalicylsäure (Ph. Eur.) und 240 mg Ascorbinsäure (Ph. Eur.). Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumdihydrogencitrat, Natriumhydrogencarbonat, Citronensäure, Natriumcarbonat (H2O-frei).

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Aspirin® plus C Brausetabletten
4,74 € *
ggf. zzgl. Versand

Aspirin Plus C hilft sprudelnd schnell gegen Kopfschmerzen, Erkältungsschmerzen und Fieber - mit dem Plus an Vitamin C. Durch die praktischen Brausetabletten wird der Wirkstoff schon im Wasser aktiviert, und kann Schmerzen und Fieber somit schnell und effektiv bekämpfen. Was ist Aspirin Plus C und wofür wird es angewendet? Aspirin Plus C ist ein schmerzstillendes, fiebersenkendes und entzündungshemmendes Arzneimittel (nichtsteroidales Antiphlogistikum/ Analgetikum). Bitte beachten Sie die Angaben für Kinder und Jugendliche (siehe unter Abschnitt 2 'Kinder und Jugendliche“). Aspirin Plus C wird angewendet bei: leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen, schmerzhaften Beschwerden, die im Rahmen von Erkältungskrankheiten auftreten (z. B. Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen). Fieber. Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Wie ist Aspirin Plus C einzunehmen? Nehmen Sie Aspirin Plus C immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Dosierung Einzeldosis Tagesdosis Kinder 9-12 Jahre 1 Brausetablette 3 Brausetabletten Jugendliche und Erwachsene 1-2 Brausetabletten 3-6 Brausetablette Art der Anwendung Lösen Sie die Brausetabletten vor der Einnahme vollständig in einem Glas Wasser auf und trinken Sie das gesamte Glas sofort aus. Sie sollten die aufgelösten Brausetabletten nicht auf nüchternen Magen einnehmen. Dauer der Anwendung Die Einzeldosis kann, falls erforderlich, in Abständen von 4-8 Stunden bis zu 3 x täglich eingenommen werden. Die Tagesgesamtdosis darf dabei jedoch nicht überschritten werden. Nehmen Sie Aspirin Plus C ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 4 Tage ein. Was ist zu tun, wenn Sie eine größere Menge Aspirin Plus C eingenommen haben, als Sie sollten? Ohrensausen (Tinnitus), Hörstörungen, Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und Schwindel können, insbesondere bei Kindern und älteren Patienten, Zeichen einer schweren Vergiftung sein. Bei Verdacht auf eine Überdosierung mit Aspirin Plus C benachrichtigen Sie bitte sofort Ihren Arzt. Dieser kann entsprechend der Schwere einer Überdosierung/Vergiftung über die gegebenenfalls erforderlichen Maßnahmen entscheiden. Weitere Informationen Die Wirkstoffe sind: Acetylsalicylsäure und Ascorbinsäure (Vitamin C). 1 Brausetablette enthält: 400 mg Acetylsalicylsäure (Ph. Eur.) und 240 mg Ascorbinsäure (Ph. Eur.). Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumdihydrogencitrat, Natriumhydrogencarbonat, Citronensäure, Natriumcarbonat (H2O-frei).

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot